Das Brandenburger Tor in Berlin

Das Brandenburger Tor in Berlin



Das monumentale Brandenburger Tor hat eine rund 200jährige Geschichte. Bis zum Jahre 1989 war es ein Symbol für die Teilung Berlins und Deutschlands, aber heute ist es ein Nationalsymbol für die Einheit und ist das wichtigste Wahrzeichen Berlins.

König Friedrich Wilhelm II. ordnete den Bau des Tores an, da er einen würdigen Abschluss für die Prachtstraße Unter den Linden suchte. So wurde das Brandenburger Tor in den Jahren 1788 bis 1791 von Carl Gotthard Langhans erbaut, der sich stark an den Propyläen der Athener Akropolis orientierte. Es ist 26 Meter hoch, 65,5 Meter breit und 11 Meter tief. Das Tor hat fünf Durchfahrten, von denen die mittlere etwas breiter ist, und zwei Torhäuser. An den Seiten der Durchfahrten sind Reliefs angebracht, die unter anderem Taten des Herkules darstellen. In den beiden Torhäusern stehen große Skulpturen des römischen Kriegsgottes Mars und der Göttin Minerva. Das klassizistische Bauwerk aus Sandstein zählt zu den größten und schönsten Schöpfungen des deutschen Klassizismus.

Im Jahre 1793 wurde die von Johann Gottfried Schadow entworfene 5 m hohe Quadriga auf das Tor aufgesetzt. Sie stellt die geflügelte Siegesgöttin Viktoria (Nike) dar, die einen von vier Pferden gezogenen Wagen (Quadriga) in die Stadt hineinlenkt. Die Plastik wurde im Laufe der Zeit drei Mal heruntergenommen. Nach der Niederlage Preußens im Jahre 1806 brachte Napoleon die Quadriga nach Paris. Doch durch den Sieg der Allianz konnte sie acht Jahre später wieder zurück geholt und an ihren alten Bestimmungsort aufgestellt werden.
Während der Kämpfe des Zweiten Weltkrieges wurde das Brandenburger Tor schwer beschädigt. Die Plastik war durch die Bombenangriffe sogar so stark beschädigt worden, dass sie später durch eine Kopie ersetzt werden musste.
Fast drei Jahrzehnte hatte das Brandenburger Tor ein isoliertes Dasein. Am 22. Dezember 1989 erfolgte unter dem Jubel von mehr als 100.000 Menschen die Öffnung des Tores.

Das Brandenburger Tor markierte die Grenze zwischen Ost-Berlin und West-Berlin und damit die Grenze zwischen den Staaten des Warschauer Paktes und der NATO. Es war ein Symbol des Kalten Krieges und wurde nach 1990 zum Symbol der Wiedervereinigung Deutschlands und Europas.


Die Berliner Museumsinsel



Други реферати:
Системи в хидросферата
Федеративна Република Бразилия
Северна Америка
Югозападен район
Южна Америка


Изтегли реферата



Южна Америка - Facebook Image
Сайтът се поддържа от DH Studio | pomagalo1.com © 2012 | Общи условия